Wie viel verdienen Sie?

Auf 2014 prognostizierte die Kienbaum-Studie einen Anstieg der Gehälter von rund drei Prozent in Deutschland. Doch welche Kriterien sind eigentlich für die Höhe der Gehälter matchentscheidend? Die aktuelle Studie gibt Aufschluss:

Wie viel jemand verdient ist abhängig von

  1. der Größe des Unternehmens (Führungskräfte in Unternehmen mit über 5000 Mitarbeitern verdienen rund doppelt so viel wie Führungskräfte in kleineren Firmen).
  2. der Position im Unternehmen (die oberste Führungsebene verdient im Schnitt mehr als doppelt so viel wie die Leitung der Fachbereiche). 
  3. dem Geschäftsgang (erfolgsabhängige Vergütungen machen bei Geschäftsführern bis zu einem Viertel des Jahresgehalts aus). Auf Sachbearbeiter- Ebene ist der Prozentsatz deutlich tiefer. Sachbearbeiter erhalten im Schnitt einen Bonus von 2000 Euro, was etwa vier Prozent ihres Jahresgehalts entspricht. 
  4. dem Ausbildungsgrad (promovierte Führungskräfte und Spezialisten werden deutlich besser bezahlt als ihre Kollegen mit einem Diplom oder Masterabschluss).

In Sachen Gehalt fahren viele Assistenzstellen im Windschatten des Vorgesetzten. Je höher die Stelle des Vorgesetzten dotiert ist, umso mehr verdient auch die Assistenz.

Frauen verdienen weniger als Männer

Ein Grund, weshalb Frauen weniger verdienen als Männer, geht darauf zurück, dass sie weniger Führungspositionen innehaben. Auf Geschäftsführungsebene machen sie gerade mal knapp 8 Prozent aus, im mittleren Management 17 Prozent. 21 Prozent beträgt der Frauenanteil im unteren Management. Viele Frauenkarrieren erfahren durch Mutterschaft einen Knick. Ein bekannter Grund für die tieferen Löhne der Frauen besteht ganz einfach darin, dass sie weniger fordern.

Die Gehälter in Zahlen

Wie hoch sind denn nun die Gehälter konkret? Schliesslich wollen auch Sie einen Anhaltspunkt haben, wo auf der Skala Sie sich bewegen und wieviel Spielraum für die eigenen Gehaltsverhandlungen besteht.

Knapp 5.500 Positionen in 788 Unternehmen wurden für den Kienbaum- Report „Führungskräfte & Spezialisten in kaufmännischen Funktionen“ untersucht. Danach verdienen kaufmännisch Führungskräfte in Deutschland im Schnitt 122.000 Euro pro Jahr. Uns interessierten aber vor allem die Gehälter der Spezialisten und Sachbearbeiter. Ihre Gehälter bewegen sich zwischen 45.000 Euro (Sachbearbeiter Buchhaltung) und 86.000 Euro (Spezialist Unternehmensplanung und -entwicklung).

Die Gehälter von Assistentinnen wurden nicht untersucht. Die Aufgabenbereiche und das Anforderungsprofil können je nach Position völlig unterschiedlich sein. So richtet sich das Gehalt von Assistentinnen nicht nur nach Qualifikation, Unternehmensgrösse oder Branche, sondern auch nach ihrem Verantwortungsbereich und nach den Gehältern der Führungsstufe, für die sie arbeiten. Gerade für Assistentinnen gilt: das Gehalt ist nicht zuletzt Verhandlungssache.

Total 0 Votes
0

Tell us how can we improve this post?

+ = Verify Human or Spambot ?