Präsentieren: zielführend und ohne Gähneffekt (Teil 3)

In der Augustausgabe Ihrer English@work haben Sie erfahren, wie Sie Ihre Zuhörer fesseln, wie Sie sie immer wieder einbeziehen und wie ein gelungener Einstieg funktioniert. Heute geben wir Ihnen ein paar zusätzliche Tipps.

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte, das gilt natürlich auch für Präsentationen, auch wenn wir meinen, dass es nicht immer PowerPoint sein muss. Es gibt doch andere Möglichkeiten, sich auch technisch vom Üblichen abzugrenzen und dadurch zusätzlich Anreize zu schaffen, die Zuhörer bei der Stange halten. Denken Sie nur an den guten alten Overhead-Projektor!

Das Auge „hört“ mit: Setzen Sie visuelle Hilfsmittel ein

Kaum eine Präsentation ohne Flipchart, PowerPoint-Präsentation oder Folien. Diese visuellen Hilfen sind jedoch kein Selbstzweck. Das Ziel bei der Auswahl und Gestaltung sollte immer sein, den Zuhörern eine Verständnis- und Interpretationshilfe zu geben. 


Insider tip from your American editor Ulrike Rudolph


To construct your transparencies or slides, you can stick to the “Rule of Six”: a maximum of six lines per page – and six words per line. 

Der wichtigste Tipp in diesem Zusammenhang lautet deshalb: Weniger ist mehr!

3 Tipps gegen Lampenfieber

Vor mehreren Menschen zu sprechen ist auch für Geübte kein Kinderspiel – erst recht nicht in einer Fremdsprache. Da ist Lampenfieber immer ein Thema.

Unser Tipp: Setzen Sie sich auf jeden Fall damit auseinander, statt es zu vermeiden. Denn mit ein wenig Vorbereitung und einigen Tricks können Sie Ihr Lampenfieber durchaus in den Griff bekommen.

1. Bereiten Sie sich gut vor

Es gibt nichts Beruhigenderes als das Gefühl, gut vorbereitet in eine Präsentation zu gehen. Deshalb ist eine gute Vorbereitung, eventuell mit einem Testlauf vor einem freundlichen Probepublikum, das beste Mittel gegen Lampenfieber. Bereiten Sie sich in diesem Zusammenhang auch auf Fragen vor, die die Zuhörer stellen könnten.


Insider tip from your British editor Maureen Brown


Achten Sie auf Ihre Atmung!

Wenn Sie merken, dass Ihre Stimme vor Aufregung eine Stufe nach oben rutscht und leicht hysterisch klingt, nutzen Sie bewusst Ihre Bauchatmung und verlängern Sie die Pause vor dem Einatmen. Wenn Sie allein sind, können Sie sich entspannt hinsetzen, die Hände locker in die Taille legen und ein leises, tiefes WWWWW brummen. Dabei vibrieren Sie leicht mit den Händen. Der Summton klingt wie ein Maikäfer beim Start. Halten Sie die Arme und Schultern entspannt und die Lippen leicht nach vorne gestülpt. Üben Sie dies regelmäßig. Wenn Sie anschließend vor Publikum sprechen, atmen Sie vor dem Reden aus. Ihre Stimme wird viel ruhiger klingen. 

2. Machen Sie sich mit der Umgebung vertraut

Ganz einfach, aber verblüffend in der Wirkung: Wenn Sie sich den Raum vorher anschauen, in dem Sie präsentieren, reduziert das Ihre Aufregung enorm.

Denn wenn Sie ihn dann „im Ernstfall” betreten, ist er Ihnen schon vertraut, anstatt ein zusätzlicher Stressfaktor zu sein.

3. Nutzen Sie Hilfsmittel

Schriftliche Hilfsmittel zu benutzen hilft nicht nur Ihrem Publikum beim Verstehen – es gibt auch Ihnen etwas zu tun.

Und auch das hilft gegen Lampenfieber. Wer nervös ist, weiß zudem oftmals nicht, wohin mit den Händen. Als Hilfe kann es da schon ausreichen, wenn Sie Stichwortkärtchen oder einen Stift in der Hand halten. 


Schnell-Check: So halten Sie den perfekten Vortrag


 ? Bereiten Sie sich gut vor. Prägen Sie sich den Ablauf Ihrer Präsentation ein und legen Sie sich passende Formulierungen – vor allem für den Anfang – zurecht.
? Begrüßen Sie die Zuhörer, stellen Sie sich und Ihr Thema vor und klären Sie Organisatorisches (Fragen, Handouts).
? Beginnen Sie die eigentliche Präsentation mit einem interessanten Fakt, einer persönlichen (kurzen!) Geschichte oder einer Frage.
? Fassen Sie öfter zusammen und bieten Sie zwischendurch immer mal wieder kurze Wiederholungen an.
? Verbinden Sie die verschiedenen Teile Ihrer Präsentation mit strukturierenden Formulierungen.
? Nutzen Sie visuelle Hilfsmittel. Halten Sie die Informationen aber sehr kurz und übersichtlich.
? Bekämpfen Sie Ihr Lampenfieber, indem Sie sich gut vorbereiten, den Präsentationsraum vorher anschauen und beim Sprechen etwas in der Hand halten. 

Total 0 Votes
0

Tell us how can we improve this post?

+ = Verify Human or Spambot ?