Vorsicht Logikfehler!

Kein Korrekturprogramm erkennt sie, die Logikfehler in Aussage und Bedeutung. Immer wieder schleichen sich falsche Bezüge in Texte ein, und nur allzu leicht werden sie beim Korrekturlesen übersehen. Achten Sie darauf, wenn Sie Texte Ihres Chefs, Ihrer Kollegin oder auch Ihre eigenen gegenlesen!

Die fehlerhaften Texte, von denen hier die Rede ist, sind orthografisch und grammatikalisch absolut korrekt formuliert. Das Problem sind unsauber gesetzte Bezüge, die die Bedeutung des Satzes verfälschen. Oft versteht der Leser, was gemeint ist, und liest darüber hinweg. Doch wer genau hinschaut, stolpert über die falsche Bedeutung. Mit ein paar Beispielen wollen wir Sie für fehlerhafte Satzkonstruktionen sensibilisieren und Ihnen damit helfen, diese in Zukunft besser zu vermeiden. 


Brush-Up: Setzen Sie Bezüge richtig!


Beispielsatz Kommentar Lösungsvorschlag
 „Auf unserer Webseite stellen wir Ihnen einen automatischen Preisrechner und einen Überblick über unser gesamtes Warensortiment zur Verfügung.“ In diesem Fall bezieht sich das Verb „zur Verfügung stellen“ auf zwei verschiedene Objekte, nämlich den automatischen Preisrechner und den Überblick über das Warensortiment. Einen Preisrechner kann man zur Verfügung stellen, nicht aber einen Überblick. Das korrekte Verb für den Überblick wäre „geben“, „bieten“ oder „vermitteln“. Auflösen können Sie diese unsaubere Formulierung am besten, indem Sie aus dem einen Satz zwei Sätze machen. „Auf unserer Webseite stellen wir Ihnen einen automatischen Preisrechner zur Verfügung. Gleichzeitig vermittelt Ihnen die Webseite einen Überblick über unser gesamtes Warensortiment.“
„Kaum vor Ort eingetroffen, begann die Veranstaltung mit einer Ansprache des Aufsichtsratsvorsitzenden.“ Wer genau ist hier eingetroffen? Ganz bestimmt nicht die Veranstaltung, wie die grammatische Bezugnahme der Partizipialgruppe „Kaum vor Ort eingetroffen“ auf das Subjekt „die Veranstaltung“ aussagt. Der Satz muss also umformuliert werden, sodass klar wird, wer eingetroffen ist. „Kaum war unsere Delegation vor Ort eingetroffen, begann die Veranstaltung mit einer Ansprache des Aufsichtsratsvorsitzenden.“
Ein Redner stellt sich zu Beginn seines Vortrags wie folgt vor: „Ich heiße Rüdiger Schupp und Sie herzlich willkommen.“ Hier bezieht sich das Verb „heißen“ auf das Subjekt „ich“, und gleichzeitig ist es Teil des zusammengesetzten Verbs „willkommen heißen“, das sich auf das Objekt „Sie“ bezieht. Durch die unterschiedlichen Bezüge ändert sich in diesem Fall sogar die Bedeutung des Verbs. Auch hier lösen Sie das Problem, indem Sie die beiden Aussagen voneinander entflechten. „Ich heiße Rüdiger Schupp und begrüße Sie herzlich zu unserer Veranstaltung.“
„Das neue Sportwagenmodell wurde konzipiert, um ein ganz neues Fahrgefühl zu erleben.“ Auch hier bezieht sich das Verb „erleben“ nicht auf das Subjekt des Sportwagenmodells, sondern auf dessen Lenker, der im Satz gar nicht erwähnt wird. Korrekt könnte der Satz wie folgt formuliert werden: „Das neue Sportwagenmodell wurde konzipiert, um den Lenker ein ganz neues Fahrgefühl erleben zu lassen.“
Total 0 Votes
0

Tell us how can we improve this post?

+ = Verify Human or Spambot ?