Voll in der englischen Gegenwart

Bestimmt erinnern Sie sich noch vage an einen großen Unterschied zwischen Deutsch und Englisch beim Umgang mit Verben. Bei der Bildung der Zeiten können wir uns nämlich nicht auf unser Gefühl verlassen, hier müssen Regeln gelernt werden.

Haben Sie die Gegenwart im Griff?

Wenn wir im Deutschen über die Gegenwart sagen „Ich schreibe einen Brief “ muss es im Englischen heißen “I’m writing a letter“ und nicht etwa “I write a letter“. Bei genauerem Hinsehen finden wir aber doch eine deutsche Entsprechung, allerdings im Umgangssprachlichen – oder in der sogenannten „Bergischen Verlaufsform“: „Ich bin am Schreiben.“


Die englische Verlaufsform „continuous form“, hier die der Gegenwart, also das „present progressive“, wird gebildet aus einer Variante von „to be“–Infinitiv + –ing, z. B. “I am walk-ing”.


Zwei weitere Formen werden ebenso gebildet, nämlich

  • das Partizip, also etwa wartend – waiting,
  • sowie das Gerundium, also die Substantivierung, z. B. smoke – smoking, das es mit all seinen Anwendungsmöglichkeiten so im Deutschen nicht gibt.

Beides sind eigene Grammatikthemen, die wir in eigenen Artikeln würdigen werden. Wir erwähnen sie hier nur, weil klar wird, warum es wichtig ist, die ing-Form korrekt bilden zu können.

Denn schon unsere beiden Beispiele von weiter oben zeigen, dass das Bilden der ing-Form nicht ganz so einfach ist. Walk – walking ist easy, aber bei write – writing müssen wir schon aufpassen.

Regeln zum Bildung der Ing-Form:

1. Die Ing-Form wird durch einfaches Anhängen des „-ing“ an den Infinitiv gebildet:
walk – walking
2. Ein End-„e“, das nicht ausgesprochen wird, fällt weg:
write – writing
3. Wenn der Schlusskonsonant (b, d, g, l usw.) auf einen kurzen Vokal (a, e, i, o, u) folgt und nicht doppelt ist (yell – yelling), wird er in einsilbigen Wörtern verdoppelt:
stop – stopping


Aber:
develop – developing
gallop – galloping


4. Ein End-„r“ nach betontem, einfachem Vokal wird verdoppelt:
prefer – preferring
5. Ein End-„l“ hinter einem einfachen Vokal wird verdoppelt:
travel – travelling
6. Ein End-„ie“ wird zu y:
lie – lying 

Answer key exercises:

Brücken schlagen

bank holiday + maker
cross – check + out
pent + house + boat
police + man + power
herb butter + fly
boy + friend + ship
dining table + cloth
bed + room service

Brückentage

1. The days between Christmas and New Year are not given a name in BE, and definitely not bridging days.
2. In the US some regions call these days bridging days/bridge days (regional, e.g. West Virginia).

Freiräume füllen

1. We need to bridge the financial gap between male and female salaries.
2. The company has to get a bridge financing/ bridging loan from one of its banks.
3. You reach the city centre (BE)/center (AE) when you cross the suspension bridge.
4. If we want to start the new shop we need a bridging loan/bridge finance.
5. When he was thinking he used to rub the bridge of his nose.

Die wichtigsten Bereiche

1. Christmas letters/cards
2. Presents for customers
3. Company party
4. Company Holidays

If you have more, great! define them in detail and add the relevant dates to the checklist. 

Conundrum

1. Answer: You do all the work and the big guy with the suit gets all the credit.
2. Answer: Subordinate clauses
3. Answer: A stocking
4. Answer: mistletoe
5. Answer: Claustrophobic

Fill in the Correct Word

1. Accounts Department,
2. office manager,
3. LCD projector, transparencies, shredder,
4. Human Resources Department,
5. production plant/facility,
6. second floor (AE)/ first floor (BE)

Meister der Schlagfertigkeit

The following quotes are our choice. They are witty and you can analyse and adjust them for your own purposes. Your quotes can be totally different but just as perfect as quick-witted samples.

1. “Yes, Madam, I am drunk, but in the morning I shall be sober and you will still be ugly.”
2. “All good things arrive unto them that wait and don’t die in the meantime.”
3. “Lack of money is the root of all evil.”
4. “No man goes before his time – unless the boss leaves early.”
5. “If you want something said, ask a man. If you want something done, ask a woman.”

Punkt und Fragezeichen richtig verwenden

1. The printer is in the second room on the left. If you need a copy you have to walk to the office at the end of the corridor.
2. The office manager asked him to send the file by 5 o’clock. – Correct
3. Can I ask you to close the window, when you leave the room? – Correct
4. Close the door, please. – Correct
5. Could you give me the stapler?
6. Are you sure you want me to come in that early? I will have to get up at 5.
7. She asked me: “Please bring me the file before lunch.” – Correct
8. I would like to take the afternoon off. – Correct
9. The boss requested: “Could you come in on Saturday?”
10. The CEO asked me to accompany her to the trade fair. Her PA is in hospital. 

Total 0 Votes
0

Tell us how can we improve this post?

+ = Verify Human or Spambot ?