Trennzeichen für den Datenexport

Wenn Sie in Excel eine Datei als CSV-Datei exportieren, werden Sie bemerken, dass das Programm keine Kommas als Trennzeichen verwendet. Das ist nicht unproblematisch. Wir zeigen, wie Sie Abhilfe schaffen.

CSV-Dateien (Comma Separated Value) sind so etwas wie der kleinste gemeinsame Nenner zwischen den Tabellenkalkulationen auf unterschiedlichen Betriebssystemen. Auch beim Import in Online-Anwendungen oder Datenbanken spielt das Format eine wichtige Rolle. Häufig lässt sich beim Importieren der Daten ein bestimmtes Trennzeichen zwischen den Datenfeldern festlegen. Problematisch wird der Export und Reimport allerdings dann, wenn die Zielsoftware eine solche Option nicht vorsieht und als Trennzeichen ein Komma erwartet. Denn gerade diese nutzt Excel beim Export nicht. Das können Sie recht einfach ändern.

Öffnen Sie die Systemsteuerung von Windows und wechseln dort in den Bereich „Zeit, Sprache, Region“. Rufen Sie anschließend „Region und Sprache“ auf. Am unteren Rand des nachfolgenden Dialogs finden Sie den Schalter „Weitere Einstellungen“ (* Abb. 12).

* Abb. 12: Über „Region und Sprache“ gelangen Sie zu den erweiterten Einstellungen.

* Abb. 12: Über „Region und Sprache“ gelangen Sie zu den erweiterten Einstellungen.

Im Register „Zahlen“ ändern Sie jetzt einfach das Zeichen unter „Listentrennzeichen“. Unter „Dezimaltrennzeichen“ tragen Sie temporär den einfachen Punkt ein (* Abb. 13).

* Abb. 13: Dort ändern Sie das Dezimaltrennzeichen und das Listentrennzeichen. So erhalten Sie CSV-Dateien, die auch tatsächlich das Komma verwenden.

* Abb. 13: Dort ändern Sie das Dezimaltrennzeichen und das Listentrennzeichen. So erhalten Sie CSV-Dateien, die auch tatsächlich das Komma verwenden.

Übernehmen Sie diese Änderungen und führen Sie anschließend den Export in Excel mittels „Speichern unter“ aus. Somit haben Sie eine reguläre CSV-Datei erzeugt. Damit die neuen Optionen in den Regionaleinstellungen keine Probleme mit anderen Programmen unter Windows hervorrufen, machen Sie Ihre Änderungen wieder rückgängig, indem Sie innerhalb des Registers „Zahlen“ auf den Schalter „Zurücksetzen“ klicken.

Total 0 Votes
0

Tell us how can we improve this post?

+ = Verify Human or Spambot ?