So wenden Sie englische Relativpronomen richtig an

Englische Relativpronomen funktionieren im Wesentlichen wie die deutschen. Aber einige Besonderheiten gibt es auch hier. Und so haben MuttersprachlerInnen des Deutschen typischerweise Probleme mit der Verwendung der verschiedenen Pronomen und auch mit der Kommasetzung bei englischen Relativsätzen.

Die folgenden Tipps und Regeln helfen Ihnen, in Zukunft souverän mit den englischen Relativpronomen zu jonglieren, und das nicht nur relativ souverän, natürlich!

Im Englischen gibt es drei Arten von Relativpronomen:

  1. solche, die sich auf ein Wort beziehen und
    1. einen notwendigen oder
    2. einen nicht notwendigen Relativsatz einleiten.
  2. solche, die sich auf einen Satz beziehen.
  3. solche, die weder ein Bezugswort noch einen Bezugssatz haben.

Relativpronomen, die sich auf Wörter beziehen

Bevor wir uns gleich mit den beiden Typen dieser Pronomen beschäftigen, finden Sie unten auf der Seite eine Übersicht. Sie hilft Ihnen, die folgenden Erklärungen und Beispiele zu verstehen.

Der notwendige Relativsatz

Im Deutschen macht es keinen Unterschied, ob ein Relativsatz notwendig oder nicht notwendig für das Verständnis des Hauptsatzes ist. Im Englischen dagegen schon: Notwendige Relativsätze werden dort nämlich im Gegensatz zu den nicht notwendigen ohne Kommas geschrieben.

So unterscheiden Sie notwendige von nicht notwendigen Relativsätzen:

Prüfen Sie, ob der Satz ohne den Relativsatz unvollständig und unverständlich ist.

Wenn ja, ist der Relativsatz notwendig, und Sie setzen keine Kommas.

Ein Beispiel: “This is the man(,) who(m) I met in Cologne.” –> ohne Relativsatz: “This is the man.”

Man fragt sofort: „Was für ein Mann denn?“ Somit ist der Satz unvollständig und der Relativsatz notwendig und steht daher ohne Kommas.
Hier nun einige Beispiele für notwendige Relativsätze:

  • This is the man who stole my car!
  • This is the man who(m) I met in Cologne.
  • This is the movie that I like best.
  • This is the car whose owner I met in Zurich.

Exercise: Klare Beziehungen (1)!

Bitte beschreiben Sie zu jedem der vier Beispielsätze, ob sich das Relativpronomen auf eine Person oder ein Ding bezieht und ob es Subjekt, Besitz oder Objekt anzeigt.

Beispiel: “This is the woman who(m) I mean!” –> Person, Objekt

  1. This is the boy who cut my grass.
  2. This is the woman who(m) I saw in Paris.
  3. This is the game that I don’t like at all.
  4. This is the bicycle whose owner I met at the police station.

Answer key

Der nicht notwendige Relativsatz

Im nicht notwendigen Relativsatz stehen Informationen, die für das Verständnis des Hauptsatzes entbehrlich sind. Er wird – wie im Deutschen jeder Relativsatz – durch Kommas abgetrennt.

Hier einige Beispiele: 

  • My sister, whose husband works as an editor, came over for lunch today.
  • Ms (BE)/Ms. (AE) Kent, who is constantly frowning, will bake three cakes for the celebration.
  • The shop, which sells flowers, will close tomorrow.

Exercise: Klare Beziehungen (2)!

Bitte beschreiben Sie zu jedem der folgenden drei Beispielsätze, ob sich das Relativpronomen auf eine Person oder ein Ding bezieht und ob es Subjekt, Besitz oder Objekt anzeigt.

  1. My brother, whose boss is a real nuisance, dropped in for a beer.
  2. Ms Peters (BE)/Ms. Peters (AE), who is suffering from a bad cold, will come back to work tomorrow.
  3. The colleague, who celebrated his birthday yesterday, will retire next year.

Answer key

Zwei wichtige Unterschiede
1. Bei notwendigen Relativsätzen kann das Relativpronomen wegfallen, wenn es Objekt ist: “This is the woman (who/(m)) I met in Zurich.” Bei nicht notwendigen Sätzen ist das nicht möglich.
2. Präpositionen stehen in notwendigen Relativsätzen meist hinter dem Verb: “The woman she is talking to is my mother” – in nicht notwendigen hingegen meist vor dem Relativpronomen: “The man, about whom she has heard strange rumors, is sitting over there.”

Relativpronomen, die sich auf Sätze beziehen

Hier ist die Lage übersichtlich. Solche Relativsätze werden immer durch Kommas abgetrennt, und es gibt nur zwei Pronomen:

  • “Which” bezieht sich auf einen vorangehenden Satz: “She fired him, which I can hardly believe.”
  • “What” bezieht sich auf einen nachfolgenden Satz: “What is most important is that you’re fired.“

Weder Bezugswort noch Bezugssatz

Solche verallgemeinernden Relativpronomen sind „whoever”, „whatever” und „whichever”:

  • Talk to whoever you like!
  • Choose whatever you want.

Exercise: Finden Sie das richtige Relativpronomen?

Bitte setzen Sie in den folgenden Sätzen jeweils das richtige Relativpronomen ein.

  1. She loved the dress :___ her sister bought in Milano.
  2. This is the actor :___ I like most!
  3. Rotown, :___ I visited last year, has grown immensely.

Answer key

Relativpronomen, die sich auf Wörter beziehen

 Wo Subjekt Besitz Objekt
in notwendigen Relativsätzen Person who, that whose who(m), that
Ding that, which whose, of which that, which
in nicht notwendigen Relativsätzen Person who whose whom
Ding which whose, of which which

  Person  Ding

Total 0 Votes
0

Tell us how can we improve this post?

+ = Verify Human or Spambot ?