Ihr Zielvereinbarungsgespräch richtig nachbereitet

In der vergangenen Ausgabe haben Sie zahlreiche Tipps erhalten, wie Sie das Zielvereinbarungsgespräch effizient für sich nutzen. Heute erfahren Sie, wie Sie das Gespräch so nachbereiten, dass Sie das Vereinbarte auch erreichen können.

Viele Menschen erreichen trotz umfassender Zielvereinbarungsgespräche keine positiven Ergebnisse. Die Gründe:

  • Sie verzetteln sich mit Nebensächlichkeiten, statt sich auf das Wesentliche zu konzentrieren.
  • Ihnen ist der Unterschied zwischen „effizient arbeiten“ und „effektiv arbeiten“ nicht bewusst

Effizient – effektiv

  • Effizient arbeiten Sie, wenn Sie Ihre Aufgaben richtig erfüllen.
  • Effektiv arbeiten Sie, wenn Sie die richtigen Tätigkeiten erledigen.

Ein Beispiel: Stellen Sie sich vor, Sie gehen spazieren. Plötzlich flattert vor Ihnen ein Bündel Geldscheine zu Boden: Sie sehen einen Tausend-Euro-Schein und viele Zehn-Euro-Scheine. Worauf stürzen Sie sich zuerst, wenn zugleich viele andere Passanten zugreifen möchten? Auf den großen Schein selbstverständlich! Das wäre auf jeden Fall effektiv.

Entwickeln Sie Ihre Strategie

Klären Sie zunächst für sich: Was ist mir von den gemeinsam anvisierten Zielen wichtig? Und danach: Was bringt mich diesen wirklich näher?

Beginnen Sie erst dann, konkrete Zwischenschritte und die Umsetzungsmöglichkeiten zu planen. Sie vermeiden so, dass Sie (hektisch) loslegen – und irgendwann frustriert feststellen, dass Sie „außer heißer Luft“ nichts für sich erreicht haben.

PRAXIS-FALL: In Ihrem Zielvereinbarungsgespräch ist Ihr Vorgesetzter auf Ihren Wunsch eingegangen, zukünftig bereichsübergreifend Events planen zu können. Um die damit verbundenen Erwartungen nicht zu enttäuschen, überlegen Sie sich zunächst, was Ihnen persönlich an dieser Aufgabe liegt und auf welchem Weg Sie dies realisieren können.

Sobald Sie den Rahmen abgesteckt haben, können Sie überlegen, …

  • welche Arbeitsschritte dafür notwendig sind und
  • wie aufwendig sie sind.

Beginnen Sie auch hier zunächst mit den Grobschritten – bevor Sie an die Feinplanung gehen. Es kann nämlich passieren, dass Ihnen Unstimmigkeiten auffallen und Sie den Rahmen entsprechend anpassen müssen.

Legen Sie die Wertigkeit der Aufgaben fest

Viele Arbeitnehmer sind sich darüber bewusst, dass Sie Prioritäten setzen müssen – tatsächlich geschieht dies aber kaum oder nur unsystematisch.

Wichtig beim individuellen Setzen von Prioritäten ist: Erledigen Sie die anstehenden Aufgaben konsequent in dieser Reihenfolge! Ansonsten besteht die Gefahr, dass Sie wieder mehr (ver-)planen als Sie erledigen können. Die Folge: Sie geraten unter Stress, weil Sie befürchten, dass Sie die vereinbarten Ziele nicht erreichen und die Erwartungen Ihres Vorgesetzten enttäuschen.

Lassen Sie sich also nicht von den Dingen schaffen, die Sie nicht bewältigt bekommen, sondern schaffen Sie gezielt das, was Sie sich für dieses Jahr vorgenommen haben.

Office-News

Wichtig: ITSchulungen

Wenn es um die IT-Sicherheit geht, herrscht in vielen Unternehmen immer noch eine Kluft zwischen Realität und Wunschdenken. Der Grund: Die Arbeitnehmer werden nicht regelmäßig geschult.

So glauben zwar einer britischen Studie zufolge 70 % der befragten Mitarbeiter in Deutschland, dass sie die unternehmensinternen Richtlinien für die IT-Nutzung verstanden haben – zugleich befürchten aber 19 % der Befragten, diese bisweilen unabsichtlich zu verletzten. Der Grund: Auf der einen Seite entwickeln sich die Informationstechnologie und die Nutzerangebote im Internet in rasanter Weise. Auf der anderen Seite werden weder die IT-Richtlinien angepasst noch die Mitarbeiter entsprechend nachgeschult.

Versuchen Sie daher Ihren Vorgesetzten dafür zu sensibilisieren, dass nicht nur den Mitarbeitern die IT-Sicherheitsrichtlinien vorgelegt werden, sondern dass diese immer wieder konkret im Umgang mit dem Internet trainiert werden.

Die Aushangpflichtigen Gesetze 2011 sind da

In allen Unternehmen müssen die wichtigsten arbeitsrechtlichen Gesetze ausgehängt werden.

Sichern Sie sich jetzt die aktualisierte und erweiterte Ausgabe der „Aushangpflichtigen Gesetze“ unter www.gwi.de

Total 0 Votes
0

Tell us how can we improve this post?

+ = Verify Human or Spambot ?