Gewinnen Sie an Charisma

Manche Menschen – so scheint es – haben Charisma in die Wiege gelegt bekommen oder mit der Muttermilch aufgesogen. Andere schauen neidisch auf diese Begnadeten und stellen sich im Stillen die Frage, ob Charisma erlernbar ist. Den Fragenden zum Trost: JA – es ist! Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit einfachen Tipps Ihr Charisma erhöhen.

Immer, wenn Frau Glücklich den Raum betritt, gewinnt man den Eindruck, das Licht geht an. Ihre Präsenz ist allgegenwärtig. Sie genießt die volle Aufmerksamkeit. Und wenn sie zu sprechen beginnt, verstummen auch die letzten Quasselstrippen. Sie versteht es, dem unattraktivsten Projekt Brillanz zu verleihen, wenn Sie dessen Notwendigkeit in den schillerndsten Farben darlegt. Mühelos verkauft sie die dabei entstehende Mehrarbeit als Mehrwert für jeden einzelnen Mitarbeiter. Und dabei ist sie so sympathisch, so freundlich, so authentisch, so kompetent … einfach genial!

Ausstrahlung, Charme und Charisma ist doch alles dasselbe! – Nicht unbedingt

Die Begriffe Ausstrahlung, Charme und Charisma

Ausstrahlung Hier strahlt das Innere eines Menschen nach außen. Jeder Mensch hat eine bestimmte Ausstrahlung: Diese kann positiv (sympathisch, angenehm, fröhlich, freundlich …), aber auch negativ (unsympathisch, unangenehm, unfreundlich …) sein.

Charme Menschen mit Charme haben ein sympathisches, – in positivem Sinne – einnehmendes Wesen. Der Begriff „Charme“ ist ausschließlich positiv belegt. „Charme ist dasjenige in anderen, was uns zufriedener mit uns selbst macht.“ (Henri Amiel)

Charisma Menschen mit Charisma haben eine starke Ausstrahlung, können, aber müssen nicht zwangsläufig charmant sein. Charismatische Menschen ziehen ihre Mitmenschen in ihren Bann, bringen Menschen(massen) in Bewegung, verändern die/ihre Welt – und haben somit ausgesprochene Führungsqualitäten.

Keine Frage: Weltgeschichtlich kennen wir viele Negativ-Beispiele, in denen charismatische „Führer“ Menschen ins Unheil stürzten. Auf der anderen Seite brauchen wir Menschen, die in der Lage sind, andere zu motivieren und Dinge ins Rollen zu bringen. Nur so entwickeln wir uns in allen Lebens- und Arbeitsbereichen weiter und spornen uns zu neuen Höchstleistungen an. 

Mit Charme und einer positiven Ausstrahlung sind Sie als Office-Managerin, Assistentin und Sekretärin an einer zentralen Stelle – meist als erste Ansprechpartnerin für interne und externe Kunden – gern gesehen. Haben Sie jedoch „Charisma“, besitzen Sie die Fähigkeit, Ihre einzigartige Persönlichkeit gewinnbringend in Szene zu setzen und andere allein durch Ihre Ausstrahlung von Ihrer Kompetenz zu überzeugen.

Charisma heißt „Gnadengabe“. Lange Zeit war man davon überzeugt, dass es eine besondere Form von Ausstrahlung, ja eine Gottesgabe sei. Heute weiß man, dass Charisma lern- und entwicklungsfähig – für jeden Menschen – ist.

PRAXIS-Tipps:

1. Entwickeln Sie einen Lebensplan!

Charismatische Menschen kennen ihre Lebensziele. Ein Ziel markiert den angestrebten Endpunkt. Jedem Ziel geht ein Traum, eine Vision voraus. Visionen setzen Emotionen frei und bringen Menschen in Bewegung. Menschen mit Charisma stehen zu ihrer Meinung und ihren Überzeugungen. Sie kennen und leben ihre Werte.

2. Setzen Sie sich mit Ihrer Persönlichkeit auseinander!

Wissen Sie, wie Sie „ticken“? Wo liegen Ihre Stärken, worin sind Sie richtig gut? Wann oder bei was kommen Sie an Ihre Grenzen? Was mögen Sie besonders? Was widerstrebt Ihnen? Sind Sie eher menschen- oder eher sachorientiert? Eine gute Investition ist ein Persönlichkeitstest. Solche Tests gibt es auch mit praktischen Anleitungen zur persönlichen Weiterentwicklung, die Sie sofort umsetzen können.

3. Fühlen Sie sich wohl in Ihrer Haut!

Menschen mit Charisma präsentieren ihr Äußeres positiv. Dazu gehört, dass man sich in seiner Haut wohlfühlt. Dass man sich so, wie man ist, annehmen, ja lieben kann – auch wenn die Waage morgens zwei Kilo mehr anzeigt als gewünscht. Gönnen Sie sich ausreichend Schlaf, Bewegung und eine gute Ernährung. Ein gepflegtes Äußeres krönt Ihren Auftritt.

4. Konzentrieren Sie sich aufs Hier und Jetzt!

Tun Sie das, was Sie gerade tun mit ungeteiltem Herzen. Diese Konzentration aufs Hier und Jetzt setzt Kraft, aber auch Kreativität frei. Schenken Sie Ihrem Gegenüber die volle und ungeteilte Aufmerksamkeit. Ihr Gegenüber spürt, dass Sie präsent, also ganz bei ihm sind. Nur so erreichen Sie Menschen – in positivem Sinne – emotional.

5. Leben Sie „kongruent“!

Ein Mensch ist dann kongruent, wenn wir ihn als stimmig wahrnehmen. Wenn das gesprochene Wort mit dem Verhalten übereinstimmt, wenn das Innere und Äußere zusammenpassen. Wir merken sofort, ob jemand seinen Job nur macht oder ihn liebt.

Überlegen Sie sich, ob das, was Sie tun, mit Ihren Werten, Visionen und Zielen übereinstimmt.

Frau Glücklich besitzt Ausstrahlung, Charme und Charisma – und setzt diese gewinnbringend für sich ein.

Das bedeutet keineswegs, dass Menschen mit Charisma sich ausschließlich um sich selbst drehen. Sie brauchen Publikum. Denn ohne Publikum würde Charisma schlichtweg verkümmern.

Die Autorin: Eveline Bischoff (Dipl. Image Consultant) ist selbständige Trainerin und Beraterin in den Bereichen Persönlichkeit, Image und Bürokompetenz. 

Fit im Office

Erweitern Sie Ihren Wortschatz

Die Würze des Satzes liegt im Verb. Kaum verwenden Sie ausdrucksstarke, plastische Verben, wirkt Ihre Sprache viel lebendiger. Greifen Sie beim Schreiben doch einmal zu einem Synonym-Wörterbuch oder üben Sie regelmäßig, um Ihren Wortschatz zu erweitern. Zum Beispiel, indem Sie für ein alltägliches Tätigkeitswort möglichst viele Synonyme suchen. Versuchen Sie es einmal mit dem Verb «sagen»!

Lösungen

abstreiten, andeuten, anfügen, ankündigen, anherrschen, anmerken, artikulieren, auf den Punkt bringen, aufrufen, ausdrücken, ausführen, ausrufen, aussprechen, austauschen, äußern, behaupten, bemerken, betonen, brummen, buchstabieren, dazwischenrufen, eingestehen, einwenden, einwerfen, entgegenhalten, entgegnen, entkräften, erklären, erläutern, erwähnen, erwidern, festhalten, feststellen, fluchen, flüstern, hauchen, herunterbeten, hervorheben, informieren, kontern, krächzen, lallen, lispeln, lügen, meinen, mitteilen, murmeln, nachdoppeln, Nachdruck verleihen, orientieren, proklamieren, protestieren, reden, rufen, sagen, schimpfen, schließen, sprechen, stottern, unterrichten, unterstreichen, verkünden, verlauten lassen, verraten, vorbringen, vorstellen, vortragen, verkünden, wettern, widerlegen, widersprechen, zischen, zitieren, zu bedenken geben, zuflüstern, zurufen

Total 0 Votes
0

Tell us how can we improve this post?

+ = Verify Human or Spambot ?