Dramaturgie

Liebe Leserin,
die beste Präsentation wirkt erst perfekt, wenn der Spannungsbogen stimmt. Erinnern Sie sich an Ihren letzten Kinobesuch? – Vielleicht hat der Filmtitel Sie angesprochen oder der Streifen ist Ihnen in den höchsten Tönen empfohlen worden. Jedenfalls sitzen Sie jetzt erwartungsvoll im Sessel: Endlich erscheint der erwartete Filmtitel auf der Leinwand – mit Bildern und Musik hinterlegt – und steigert Ihre Erwartungshaltung. Der Film beginnt. In den ersten Szenen erfahren Sie etwas über den Kontext, den Handlungsort und die Erlebniswelt. Bilder und Hintergrundmusik steuern die Stimmung. Sie lernen die handelnden Personen kennen. Nach und nach erfahren Sie etwas über die Umstände, erkennen Zusammenhänge. Bis die Handlung sich zuspitzt. Die Spannung steigt. Im richtigen Moment hilft die Überraschung: Das Rätsel löst sich auf. Die Geschichte nimmt eine überraschende, lustige oder auch tragische Wendung. Betroffenheit macht sich breit. Oder Erleichterung. Je nachdem verlassen Sie schweigend den Saal oder verspüren eine unbändige Lust, über das Gesehene zu diskutieren. – So muss die Wirkung Ihrer Präsentationen sein. Inszenieren Sie Ihre Botschaften und Inhalte!

Total 0 Votes
0

Tell us how can we improve this post?

+ = Verify Human or Spambot ?