Daten individuell sortieren

In Excel können Sie Daten nach ganz unterschiedlichen Kriterien analysieren und sortieren. Oft genug wird aber eine individuelle Sortierung gewünscht. Lesen Sie in diesem Artikel, wie Sie das erreichen.

Mittels eines Rechtsklicks auf eine Spaltenüberschrift rufen Sie sich jederzeit die Funktion für das Sortieren auf. Zu den weniger bekannten Optionen zählt, dass Excel die Daten auch nach benutzerdefinierten Kriterien organisieren kann.

Wenn Sie Excel etwa zur Verwaltung von Aufgaben benutzen, können Sie die Elemente zum Beispiel nach Priorität gruppieren (wichtig, unwichtig, mittel). Dabei nutzt Excel seine eingebauten Funktionen. Das wird im Zweifel die Sortierung von A-Z sein, denn der Software liegen ja keine Werte vor, nach denen sortiert werden sollen.

Das können Sie aber selbst ändern. Dazu teilen Sie Excel nur mit, welche Reihenfolge gültig sein soll.

1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste in die Spalte, die Sie sortieren. Im Kontextmenü entscheiden Sie sich für „Sortieren“ und danach für „Benutzerdefiniertes Sortieren“ (* Abb. 3).

* Abb. 03: Wählen Sie in Excel eine benutzerdefinierte Liste.

2. Sie öffnen damit einen eigenen Dialog. Im Feld „Reihenfolge“ aktivieren Sie die Funktion „Benutzerdefinierte Liste“.
3. Sie befinden sich automatisch bereits im korrekten Dialog. Markiert ist auf der linken Seite „Neue Liste“.
4. Platzieren Sie die Schreibmarke im rechten Bereich und tragen Sie jetzt die Werte so ein, wie die Sortierung sein wird. Also etwa in absteigender Reihenfolge „Wichtig“, „Normal“, „Unwichtig“. Hinter jedem Eintrag drücken Sie einmal die Eingabetaste (* Abb. 4).

* Abb. 04: Geben Sie die Elemente ein, nach denen Sie sortieren wollen.

5. Drücken Sie zum Schluss auf „Hinzufügen“. Und verlassen Sie den Dialog anschließend mit OK.

Jetzt steht Ihnen zusätzlich die Sortierung nach Ihrer Priorität zur Auswahl.

Total 0 Votes
0

Tell us how can we improve this post?

+ = Verify Human or Spambot ?