Beschriftung von C4-Umschlägen

Routinemäßig verschicken Sie genormte Briefe in genormten Kuverts, ohne sich die Platzierung der Anschrift überhaupt noch überlegen zu müssen. Ihr Briefpapier ist ja genormt, und eine Wordvorlage garantiert die korrekte Platzierung des Adresskopfs. Doch wohin kommt die Adresse, wenn Sie ein größeres Dokument in einem C4-Umschlag verschicken müssen?

Verwenden Sie einen C4-Umschlag mit Fenster, dann passt Ihr genormter Briefbogen der Höhe nach genau so hinein, dass die Anschrift des Empfängers im Sichtfenster erscheint. Auch die Absenderangabe muss im Fenster zu sehen sein (eine Zeile über der Adresse und deutlich kleiner als diese).

Umschläge ohne Sichtfenster

Wenn Sie einen DIN C4-Umschlag ohne Fenster haben, müssen Sie jedoch genauer wissen, wo die Anschrift hinkommt. Adressieren Sie ihn, indem Sie ihn quer vor sich auf den Tisch legen. Teilen Sie den Umschlag in Gedanken einmal längs und einmal quer. Die Adressanschrift setzen Sie ins rechte untere Feld. Schreiben Sie in großen und deutlichen Druckbuchstaben. Beachten Sie dabei, dass nach DIN rings um den Umschlag 1,5 cm Rand frei bleiben muss.

Neutrale Umschläge

Benutzen Sie einen neutralen Umschlag ohne Firmenaufdruck, dann muss auch die Absenderangabe auf der Vorderseite angebracht werden, nämlich oben links. Am besten, Sie benutzen dazu vorgefertigte Adresskleber. Ansonsten sollten Sie auch beim Absender deutlich schreiben. Denken Sie daran, dass ein unzustellbarer Brief nur mit einer lesbaren Absenderangabe zurückgeschickt werden kann.

Total 2 Votes
2

Tell us how can we improve this post?

+ = Verify Human or Spambot ?